Die Stiftung Grönauer Heide wird aktiv – Projekte

Flächensicherung und Entwicklungsmaßnahmen

Durch Kauf oder Anpachtung land- oder forstwirtschaftlicher Flächen im Lübecker Becken sichert die Stiftung Grönauer Heide dauerhaft Flächen für den Naturschutz.

Erste Flächensicherungen sind bereits erfolgt:

  • Schönes Dreieck in der Grönauer Heide  31 ha (Umsetzung Mediationsvereinbarung)
  • Grünlandflächen im Travetal 6 ha
  • Waldfläche im FFH Gebiet Trockenflächen nordwestlich Groß Sarau 1 ha
  • Teufelsmoor 14,5 ha
  • Sukzessionsfläche bei Groß Schenkenberg 0,3 ha
  • Grünland in Groß Grönau 0,4 ha
  • Ackerfläche Groß Schenkenberg 1,7 ha


Die Ankäufe im Travetal und bei Groß Sarau wurden mit Mitteln des Landes Schleswig-Holstein und der europäischen Union gefördert.

Die Stiftung legt großen Wert auf die Kooperation mit der Örtlichkeit. Deshalb werden die Flächen, soweit möglich, an örtliche Landwirte zur extensiven Nutzung verpachtet.

Eine Übersicht über den Flächenbesitz der Stiftung finden Sie hier.

Gezielte Maßnahmen zur naturschutzfachlichen Entwicklung der gesicherten Flächen führt die Stiftung als eigene Projekte durch und unterstützt damit aktiv den langfristigen Erhalt und die Verbesserung der Lebensräume der heimischen Tier- und Pflanzenarten.