Mediationsvereinbarung

Die Gründung der Stiftung Grönauer Heide war eines der Ergebnisse der Mediationsvereinbarung zum Ausbau des Flughafens Lübeck und einer naturnahen Entwicklung der Grönauer Heide, zwischen den Naturschutzverbänden und der Hansestadt Lübeck.

Der Ausbau des Flughafens war viele Jahre durch Konflikte und rechtliche Auseinandersetzungen geprägt. Verursacht wurde dies nicht zuletzt dadurch, dass infolge des Ausbaus in den letzten 15 Jahren immer wieder Eingriffe in die Natur stattfanden, die nicht oder nicht ausreichend ausgeglichen wurden. Im Vorfeld des anstehenden weiteren Flughafenausbaus hat der Fachbereich Naturschutz der Hansestadt Lübeck im Jahr 2006 ein Mediationsverfahren angeregt. Dieses sollte zur Lösung der Konflikte um die unausgeglichenen Eingriffe in die Natur in der Vergangenheit beitragen und gleichzeitig Lösungen für die sich abzeichnenden Probleme im Naturschutz durch den geplanten weiteren Ausbau des Flughafens liefern.

Teilnehmer am Mediationsverfahren waren neben der Flughafen Lübeck GmbH und der Hansestadt die Naturschutzverbände BUND, NABU und LNV. Daneben waren auf beiden Seiten Fachplaner, Fachbehörden und Juristen beteiligt.

Am 1. Februar 2008 wurde nach fast 2jährigen Verhandlungen die Mediationsvereinbarung unterzeichnet. Teil der Vereinbarung war die Gründung der Stiftung Grönauer Heide. Der Flughafen verpflichtete sich, für die nach Auffassung der Verbände in den letzten 15 Jahren widerrechtlich auf Kosten der Natur durchgeführten Ausbaumaßnahmen, eine Zustiftung in Höhe von 1,25 Mio € zu leisten. Im Gegenzug ließen die Verbände die beim OVG Schleswig anhängige Klage gegen den Flughafen fallen. Weitere 1,25 Mio € stiftet der Flughafen, wenn auf der Grundlage des neuen Planfeststellungsbeschlusses mit dem Ausbau begonnen wird. Aus den Erträgen der Stiftung werden satzungsgemäß Maßnahmen zum Naturschutz und zum Naturerleben im Naturraum Lübecker Becken finanziert.

Die Hansestadt Lübeck hat im Rahmen der Mediationsvereinbarung zugesagt, dass sie mit der Stiftung eine Vereinbarung über eine partnerschaftliche Zusammenarbeit abschließen wird.

Einzelheiten zur Mediationsvereinbarung und ihre Ergebnisse für den Naturschutz finden sie hier:
Startet den Datei-Download  Mediationsvereinbarung (als PDF)